Sommerfest am 21.08.2022

Auch in diesem Jahr findet es wieder statt : unser Sommerfest zu Gunsten unserer deutschen und spanischen Fellnasen. 

  

 

Sonntag den 21.08.2022

 um 13:30 Uhr bis ca. 16:30 Uhr


Treffpunkt:

Hundepark Lüneburg

Am Alten Werk 62

21406 Melbeck

 


Was erwartet Euch: 

  • eine tolle Tombola mit einen Hundebett als Hauptgewinn
  • Kleine Leckereien und Getränke
  • Spaß für Eure Fellnasen mit anderen Fellnasen
  • Tolle Menschen, die sich gemeinsam für das Wohl der Fellnasen einsetzen

 


Der Erlös kommt zu 100% unseren spanischen und deutschen Fellnasen zu Gute.

 

Für eine bessere Planung  (wer / Anzahl Personen) freut sich  Corinna Grote über eine Rückmeldung unter:  Telefon: 015208775175 oder per Mail: corinna-grote@gmx.net. 

 

Selbstverständlich freuen wir uns auch auf Kurzentschlossene :-), die gemeinsam mit uns einen schönen Nachmittag verbringen möchten und dabei Gutes tun. 

 


Die Auktion für Monto ist gestartet. 

Die Auktion geht vom 22.07.-21.08.2022

Der Erlös hilft uns,  damit wir die Tierarztkosten und die teure Behandlung von Monto sichern können.

Jeder kann helfen: Stellt Dinge ein oder ersteigert tolle Sachen. Jeder Euro hilft. Danke :-) 

 

https://www.facebook.com/100000743778260/videos/729727014952295/

 

 

Auktion für Monto 22.07.-21.08.2022

 

 

 

 Unsere nächste Auktion findet vom 22.07 bis 21.08 statt. Beginn und Ende ist jeweils 19.Uhr.Dieses mal wird der Erlös für Monto sein, der aufgrund seiner Epilepsie zum Verein zurück gekehrt ist. Seine Pflegestelle hat uns seine Geschichte aufgeschrieben.

Unser lieber Monto lebte als Straßenhund in Spanien. Nach einiger Zeit konnte er glücklicherweise gesichert und in einem Shelter untergebracht werden. Montos Glück hielt an und er durfte nur einige Zeit später im Oktober 2020 nach Deutschland ausreisen. Leider stellte sich nach wenigen Monaten in Deutschland heraus, dass Monto an Epilepsie leidet – zum Teil langanhaltende und schwere Krämpfe in Serie waren die Folge. Nach einer Weile, die sowohl für Hund als auch das damalige Frauchen eine große Herausforderung darstellten, konnte Monto medikamentös so gut eingestellt werden, dass er von August 2021 an fast 11 Monate lang anfallsfrei blieb. Ende Juni dieses Jahres hatte Monto, der zwischenzeitlich auf eine Pflegestelle umgezogen war und dort so viele seiner Ängste überwinden und Lebensfreude zurückgewinnen konnte, leider wieder einen Anfall, der so stark war, dass er 48 Stunden stationär in einer Tierklinik aufgenommen werden musste. Jeder, der schon einmal mit seinem Tier in dieser Situation steckte, weiß, wie viel Angst, Nerven und natürlich auch Geld ein solcher Klinikaufenthalt koste. Darum bitten wir euch durch die Teilnahme an unserer Spendenauktion um eure Unterstützung für Monto, der es so sehr verdient, dass wir von Perros de Catalunya e.V. ihm ein langes und gesundes Leben ermöglichen!
Mitmachen könnt Ihr unter:
Das Prinzip ist ähnlich wie eBay:  Jeder  kann dort Sachen zur Versteigerung freigeben, von der Kaffeetasse über Deko, Kleidung, Hundesachen oder was auch immer.
Den Startpreis legt jeder selbst fest.
Der ersteigerte Preis wird auf ein Konto überwiesen und an Perros de Catalunya e.V. - Hunde suchen ein Zuhause gespendet.

Hitze in Spanien

Es ist heiß in Spanien, unerträglich für die Hunde. Wir würden gerne an unsere Shelter Bademuscheln schicken, und würden uns über eure Unterstützung freuen. Eine Muschel kostet ca. 26,00 Euro

Perros de Catalunya e. V.

Hamburger Sparkasse

DE82 2005 0550 1374 1296 56

BIC : HASPDEHHXXX

Stichwort Muschel

Vielen Dank.


Buddy

Vor einigen Tagen erhielten wir die traurige Nachricht, dass Buddy nach einem schweren Krankheitsverlauf von seinem Leiden erlöst werden musste. In Laufe dessen sind enorme Kosten für Medikamente und Klinikaufenthalte entstanden. Um die Familie ein wenig zu unterstützen, haben wir für Buddys Einäscherung diese Spendenaktion ins Leben gerufen.

Ein kleiner Text von Buddys Familie:

"Buddy kam im Alter von 4 Monaten zu uns. Er war ein süsser kleiner Hund, den wir über alles geliebt haben und in der Familie voll integriert gewesen ist.

Mit knapp 1,5 Jahren musste Buddy plötzlich mit neurologischen Anfällen und Krämpfen in die Tierklinik, und musste dort 5 Tage stationär bleiben. Es wurden umfangreiche Untersuchungen gemacht und ein MRT angefertigt. Die Kosten beliefen sich auf über 3000 Euro, die wir privat bezahlen mussten.

Die Diagnose, eine Autoimunkrankheit die Entzündungen im Gehirn auslösen und das widerum zu Krampfanfällen führt.

Buddy musste weiter zu Hause mit Cortison, Antiepileptica und Magentabletten behandelt werden. Von unserem Tierarzt musste dies in kurzen Abständen kontrolliert werden. Dies alles hat zusätzlich hohe Kosten verursacht, was sehr belastend war. Für uns hat aber nur Buddys Gesundheit gezählt, denn wir liebten ihn über alles.

Leider hat Buddy trotz Medikamente am 17.05.22 erneut einen neurologischen Anfall erlitten, wo wir sofort mit ihm in die Tierklinik gefahren sind und er über Nacht dort stationär aufgenommen wurde. Wir standen den ganzen Tag mit den Neurologen und unseren Tierarzt in Kontakt.

Leider wurde uns mitgeteilt das Buddy unheilbar krank ist und es ihm nicht gut geht dabei. Letztendlich haben wir uns nach langer Absprache mit den Ärzten entschieden, Buddy weiteres Leid zu ersparen und ihn zu erlösen.

Buddy ist am 18.05.22 in der Tierklinik, in unseren Armen friedlich eingeschlafen.

Der Verlust ist unerträglich!

Die Gesamtkosten beliefen sich auf insgesamt knapp 4000 Euro, was zu keinem Zeitpunkt für uns wichtig gewesen ist, denn Buddy war wie unser 3. Kind."

Perros-de-Catalunya e. V.

Haspa
DE82 2005 0550 1374 1296 56
BIC : HASPDEHHXXX

Stichwort Buddy